Fantasy & Science Fiction Rezensionen

Ashes and Souls: Schwingen aus Rauch und Gold

Titel: Ashes and Souls: Schwingen aus Rauch und Gold
Autor: Ava Reed
Hier in Deutschland erschienen: September 2019
Genre: Paranormal Romance
Empfohlen: ab 14
ISBN: 3743202514
Persönliche Einschätzung:

Kurzbeschreibung: Prag wird die goldene Stadt genannt, doch Mila sieht dort unendlich viel grau. Denn sie hat eine besondere Fähigkeit: Sie kann den Tod vorhersehen. Menschen, die bald sterben werden, verlieren in Milas Augen jegliche Farbe. Verzweifelt versucht sie, diesen Fluch loszuwerden, und gerät dabei in den Kampf zwischen Licht und Dunkelheit. Schnell findet sie heraus, dass Himmel und Hölle ganz anders sind, als sie es sich vorgestellt hat. Für welche Seite wird Mila sich entscheiden? […] (via Amazon*)

Am Anfang stand das Gleichgewicht.
Der Dunkelheit folgte das Licht.
Die Ewigkeit traf auf den Tod.

Ashes and Souls, S. 7
Der schwarze Thron

Rezension: Nach dem Tod ihrer Mutter macht sich Milena auf nach Prag. Da sie und ihre Mutter allein gelebt haben und sie nun keine Familie mehr hat, macht sie sich auf die Suche nach ihren Wurzeln. Ihr einziger Hinweis: zwei Polaroids, die sie und ihre Mutter in Prag zeigen. Doch es geht ihr nicht nur um rein historische Gründe, sie hat auch einen ganz persönlichen: sie hofft, in Prag einen Hinweis darauf zu finden, wie sie ihren Fluch bekämpfen kann.

Bei ihrer Suche trifft sie auf Tariel, der ihr hilft und mit dem sie sich anfreundet. Tariel hat noch weitere „Freunde“, unter anderem Mic und Zech, aber auch den geheimnisvollen Asher. Vor allem Asher ist Mila etwas unheimlich, aber sie ist auch zugleich sehr fasziniert von ihm. Was Mila jedoch nicht weiß: alle vier sind keine Menschen – und die Begegnung war auch nicht zufällig. Denn Mila hat eine Gabe, die das Universum aus den Angeln heben könnte…

Ihre Mutter war tot, Mila suchte nach ihren Wurzeln.
Nach Menschen, die sie vielleicht gekannt haben.

Ashes and Souls, S. 139.

Fazit: Ashes & Souls wird abwechselnd aus der Perspektive von Mila, Asher und Tariel. So erkennt der Leser deutlich früher Zusammenhänge, die Mila sich erst noch erschließen muss. Alle Perspektiven reißen den Leser mit und man fliegt nur so durch die Seiten, um herauszufinden, wie es mit Mila (und Asher…) weitergeht.

Vor allem Mila ist mir ans Herz gewachsen, da ich ihr freches Mundwerk und ihren Mut sehr liebgewonnen habe. Den ersten Sympathieplatz muss sie sich jedoch mit Mim & Pan teilen, zwei kleinen Fellkugeln, die sabbern und Rauch ausstoßen – und ja, das klingt genauso niedlich wie es ist :)

Dank Ava möchte ich jetzt auch unbedingt nach Prag, mal schauen, wo der nächste Jahresurlaub hingeht… ❤ Ashes & Souls ist als Dilogie geplant und ich kann euch den ersten Band uneingeschränkt empfehlen. Für Fantasy-Fans, bei denen auch eine Liebesgeschichte vorkommen darf, ist Ashes & Souls eindeutig ein Must-Have.

Ein Kommentar

  • Reply
    Das waren mein September & Oktober 2019 - Himmelsblau.org
    6 November, 2019 at 10:01

    […] zehn und im Oktober neun Bücher, also jede Menge :) Meine Highlights waren Ashes and Souls (Rezension), Love to Share, die Ivy Years Reihe, One True Queen und Ash Princess (Rezension) – insgesamt […]

  • Schreibe einen Kommentar!