New Adult & Romantik Rezensionen

New Hope #2: Der Glanz der Hoffnung

Auf den zweiten Band von New Hope habe ich mich sehr gefreut! Ich fand Band 1 schon extrem genial, weil ich das Kleinstadtsetting und die vielen Naturszenen sehr mochte. Daher war ich extrem gespannt, wie es mit dem älteren Bruder, Graham, weitergehen würde. Wie mir die Geschichte von Graham und Liz gefallen hat, erzähle ich euch in diesem Beitrag.

Die New Hope Reihe besteht aus vier Bänden, die theoretisch unabhängig voneinander gelesen werden können, allerdings “spoilert” man sich bezüglich der Pärchen, die in den vorherigen Bänden zueinander finden. Wer chronologisch vorgehen möchte, findet hier die Rezension zu Band 1: Das Gold der Sterne.

Erneut brandete ein Donner auf, der mich erschrocken zusammenzucken ließ. Nur schwer konnte ich den Drang unterdrücken, meine Lider zuzukneifen und mich irgendwo zu verstecken.

Der Glanz der Hoffnung

Worum geht es?

Liz hat genug von der Großstadt, nachdem ein traumatisches Ereignis dazu geführt haben, dass sie nicht mehr spricht. Spontan kündigt sie ihren Job und fährt nach New Hope. Dort bezieht sie eine einsame Hütte an einem See, um sich selbst wieder zu finden. Womit sie jedoch nicht gerechnet hat, ist, dass sie einen Nachbarn hat: Graham, der als Ranger im Nationalpark arbeitet und selbst eher der verschwiegene Typ ist. Zunächst hat Liz zumindest Respekt vor ihm, schnell merkt sie jedoch, dass seine ruhigen und bedachten Taten und Worte ihr guttun. Ob Graham es schafft, sie aus ihrer selbst gewählten Stille zu befreien…?

Graham ist eigentlich eher genervt, als er merkt, dass schon wieder eine Großstädterin die Ruhe seines Zuhauses stört. Doch Liz ist ganz anders als die anderen Bewohner:innen der kleinen Hütte. Sie meidet jeden Kontakt zu anderen Menschen. Erst nach und nach nähern die beiden sich an und auch New Hope bringt Liz dazu, sich nach und nach zu öffnen. Doch dann holt sie Vergangenheit sie ein…

Rezension

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Perspektive von Liz und Graham erzählt. Liz mochte ich sehr gern, sie wirkt auf mich authentisch und sehr nahbar. Auch die Emotionen, die sie in die Geschichte bringt, haben mir gut gefallen. Die Art, wie sie mit ihrer Situation umgeht, schien mir stellenweise etwas zu überstürzt zu sein, wobei da jeder seinen eigenen Weg gehen muss. Graham ist mehr so der Typ “raue Schale, weicher Kern”, aber auch das hat irgendwie in die Geschichte gepasst. Seinen Beschützerinstinkt fand ich teilweise etwas extrem, aber doch auch nachvollziehbar.

Die Handlung war mir im Gegensatz zu Band 1 fast ein wenig zu vorhersehbar. Natürlich sind das NA-Romane irgendwie immer (und das ist auch okay!), aber gab war es mir zu wenig Überraschungseffekte, da war die Geschichte von Lake und Wyatt spannender. An anderer Stelle war es mir dagegen wieder ein Stück drüber (vor allem der Part mit der Ausstellung sowie der Part mit der Übernachtung…). Pluspunkte gibt es für das immer noch wundervolle Setting und die vielen, liebevollen Nebencharaktere, wie etwa die beiden älteren Herren aus der Stadtmitte oder die vielen “flinken Wiesel”. Das macht einfach viel von der Atmosphäre aus. Dazu kommt das wunderbare Setting im Nationalpark, das Buch hat sich ein wenig angefühlt wie eine Urlaubsreise. So schön!

Die Sprache von Rose Bloom gefällt mir immer noch sehr, ich mag sowohl die Beschreibungen als auch die Dialoge total. Auch das Cover ist wunderschön geworden, wobei mir Band 1 farblich besser gefiel. Aber das ist definitiv subjektiv.

Und tatsächlich erschien ein seltenes Grinsen auf seinen Lippen. Wenn sein alltägliches Gesicht pures Regenwetter versprach, versprach jedes seiner kostbaren Lächeln die Sonne.

Der Glanz der Hoffnung

Mein Fazit

Insgesamt konnte mich die Geschichte von Liz und Graham gut unterhalten, hatte für mich aber zu wenig Unerwartetes und auf der anderen Seite ein paar zu sehr übertriebene Abschnitte, die sich für mich nicht schlüssig ins Gesamtbild eingefügt haben. Pluspunkte gibt es für die wunderbaren Charaktere und das großartige Setting. Ich freue mich jedenfalls jetzt schon auf Payton und Brax. ❤

Daher bewerte ich “Der Glanz der Hoffnung” mit

Eckdaten auf einen Blick

Titel: Der Glanz der Hoffnung
Autor:in: Rose Bloom
Hier in Deutschland erschienen: Dezember 2021
Genre: New Adult
ISBN: 978-3-7457-0194-4
Seitenzahl der Printausgabe: 400
Preis: 12,99€ als broschierte Ausgabe (z.B. bei Thalia*)

*sponsored post ~ Dieser Post ist in Kooperation mit dem MTB Verlag entstanden. Das Buch wurde mir kostenlos für die Rezension zur Verfügung gestellt. Die Fotos sind selbst gemacht und ich gebe meine eigene Meinung wieder. Mehr dazu findet ihr in meinem Kooperationsstatement.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar!