New Adult & Romantik Rezensionen

Winter Dreams #1: Like Snow we fall

Auf Like Snow we Fall bin ich mal wieder dank Instagram aufmerksam geworden. Die Geschichte spielt in Aspen, also dem Skiresort der USA. Der Klappentext klang einfach so sehr nach Wintersport und Schneezauber, dass ich die Geschichte von Paisley und Knox unbedingt lesen wollte. Ob die beiden mich überzeugen konnten, erzähle ich euch in diesem Beitrag.

Das wird ein Neuanfang. Ein Sprung ins Unbekannte.
Ich werde auf mich allein gestellt sein, aber damit habe ich keine Probleme.
So war es schon immer. So wird es immer sein.

Like Snow we fall, S. 8.

Worum geht es?

Paisley ist auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit, dennoch will sie ihren Traum vom Eiskunstlauf nicht aufgeben. Als sie bei der iSkate in Aspen angenommen wird, packt sie das Wenige, was sie hat, und reist quer durchs Land bis in den elitärsten Skiort Amerikas. Dort angekommen, trifft sie auf unfassbar nette Menschen, die sie hilfsbereit aufnehmen. Nur einer von ihnen scheint sie hier nicht zu wollen: Knox, Profi-Snowboarder und arroganter Mistkerl in Personalunion. Paisley gibt alles, um sich auf ihre Karriere zu konzentrieren, doch so ganz kann sie der Anziehungskraft, die zwischen ihr und Knox entsteht, nicht entgehen. Doch dann holt sie ihre Vergangenheit ein…

Knox ist selbstverliebt, arrogant, unfassbar attraktiv und talentiert, dazu ein absoluter Partymensch. Zumindest ist das die Fassade, die er nach außen zeigt. Im Inneren ist er durch ein Trauma aus seiner Kindheit völlig am Boden – bis Paisley in sein Leben tritt. Obwohl Knox sich fest vorgenommen hat, keine Bindungen einzugehen, stellt ihn Paisley auf eine harte Probe und er muss sich fragen, ob all die Mauern, die er um sich herum gebaut hat, wirklich standhalten können…

Rezension

Die Geschichte wird abwechselnd aus Knox‘ und Paisleys Perspektive erzählt. Paisley ist eine unfassbar starke Protagonistin, die ich vom ersten Kapitel an ins Herz geschlossen habe. Sie ist authentisch, reflektiert und vernünftig, zugleich aber sensibel und empathisch. Für mich eine großartige Kombination. Knox konnte ich zu Beginn nicht ganz einschätzen, das legte sich aber schnell, sobald man beim Lesen hinter seine Mauern blicken kann. Dann ist auch er definitiv ein Herzensprotagonist, der zwar ein wenig eingebildet ist, aber ein Herz aus Gold hat. Große Liebe geht auch an die Nebencharaktere, allen voran Paisleys neue Freund:innen von der iSkate und natürlich Wyatt und Aria, die man in Band 2 noch näher kennenlernt.

Die Handlung dreht sich um die anstehenden Wettbewerbe im Eiskunstlauf und im Snowboardfahren und wie beide versuchen, sich darauf vorzubereiten. Zugleich steht Weihnachten vor der Tür und das verschneite Winterwunderland Aspen tut sein Übriges, dass die beiden nach und nach zueinander finden. Ein wenig Drama ist natürlich notwendig, um die Geschichte spannend zu machen, das fand ich jedoch völlig im Rahmen und zudem auch irgendwie nachvollziehbar – was ja häufig in NA-Romanen nicht so ist. Die Sportszenen waren extrem spannend zu lesen, ich möchte jetzt gern Snowboard und Eiskunstlauf lernen, danke 😂

Der Schreibstil von Ayla Dade ist wunderbar flüssig, ich liebe die vielen Metaphern und die wunderschönen Beschreibungen. Auch die Ironie und der Witz in den Dialogen hat mich definitiv abgeholt. Das Cover ist ebenfalls schön, für mich vielleicht ein bisschen zu viel Glitzer – aber egal.

Die Wölfin in meinem Herzen wird es niemals zulassen, der Welt einen Blick auf das Lamm in meiner Seele zu gewähren.
Weil ich stark bin.
Ich, Paisley Harris, bin eine verdammte Kämpferin.

Like Snow we fall, S. 47.

Mein Fazit

Die Geschichte von Paisley und Knox hatte für mich alles, was eine gute Liebesgeschichte braucht: starke Protagonist:innen, ein wundervolles Setting (mitten im verschneiten Aspen), sichtbare, farbige Nebencharaktere und eine Handlungstiefe, die mich teilweise sprachlos gemacht hat. Wenn ihr noch eine Geschenkidee für Weihnachten braucht: dieses Buch ist definitiv eine Überlegung wert. Ich freue mich nun sehr auf „Like Fire we Burn“, der im Januar 2022 erscheint.

Daher bewerte ich „Like Snow we fall“ mit

Eckdaten auf einen Blick

Titel: Like Snow we fall
AutorIn: Ayla Dade
Hier in Deutschland erschienen: November 2021
Genre: New Adult
Empfohlen: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-328-10772-9
Seitenzahl der Printausgabe: 528 Seiten
Preis: 12€ als broschierte Ausgabe (z.B. bei Thalia*)

*sponsored post ~ Dieser Post ist in Kooperation mit dem Penguin Verlag entstanden. Das Buch wurde mir kostenlos für die Rezension zur Verfügung gestellt. Die Fotos sind selbst gemacht und ich gebe meine eigene Meinung wieder. Mehr dazu findet ihr in meinem Kooperationsstatement.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar!