New Adult & Romantik Rezensionen

Be Mine #1: New York Dreams

Be Mine #1: New York Dreams

Auf den Debütroman von Nadine Kerger, New York Dreams, bin ich dank der Goldmann-Vorschau gestoßen. Der Klappentext versprach jede Menge Sex and the City Vibes, sodass ich sofort interessiert war. Ob mir die Geschichte von Emma, Anthony und Nick dann auch wirklich gefallen konnte, erzähle ich euch in diesem Beitrag.

Sie sah aus wie eine Katze, die gerade einen Sahnetopf ausgeschleckt hatte – sehr zufrieden mit sich und der Welt.

New York Dreams, S. 89.

Worum geht es?

Emma lebt gerade ihren Traum: Nach dem Jurastudium in Deutschland ist sie, anstatt ihre vorhergesehene Stelle in der Kanzlei ihres Vaters anzutreten, für ein Jahr in New York City, der schönsten Stadt der Welt! Doch in NYC ist nicht alles Gold, was glänzt. Zwar hat sie mit Isy eine wunderbare Freundin und Kollegin gefunden, doch der Trainee Job in der Kanzlei ist hart und ein festes Zimmer hat sie auch immer noch nicht. Dazu kommt noch ihr extrem attraktiver Chef Anthony, der auch an ihr interessiert zu sein scheint. Es knistert eindeutig zwischen Emma und anthony und schließlich lässt sie sich auf ihn ein, obwohl sie die Beziehung geheimhalten muss – denn, was sie zu Beginn noch nicht weiß, Anthony ist verheiratet! Als Emma das herausbekommt, ist sie am Boden zerstört. Doch zum Glück hat sie in Isy – und Nick, ihrem Mitbewohner – Freunde, die ihr zur Seite stehen. Bis sie merkt, dass sie für ihren Mitbewohner mehr empfindet als nur Freundschaft. Und das, obwohl er ein absoluter Playboy ist…

Rezension

Die Geschichte wird ausschließlich aus Emmas Perspektive erzählt. Ich mochte sie als Protagonistin wirklich gern, da sie authentisch wirkt und ich ihre „daily struggles“ sehr gut nachvollziehen konnte. In Bezug auf Anthony hätte ich sie manchmal gern geschüttelt, aber im Laufe der Handlung legte sich das zum Glück. Meine liebste Protagonistin ist allerdings definitiv Isy (daher freue ich mich schon sehr auf den zweiten Teil!), weil sie so witzig und schlagfertig ist – mega! Aber auch Nick war als Protagonist ein wirklich sympathischer und toller Charakter. Zwischendrin hätte ich auch den gern geschüttelt, aber so wurde es zumindest nicht langweilig.

Die Geschichte dreht sich rund um Emmas Auslangsjahr in NYC. Dabei sind die Kapitel in zwölf Monate eingeteilt, was ich teilweise relativ lang fand, hier hätte ich mir eine andere Einteilung gewünscht. Man begleitet Emma, wie sie sich einlebt und in jede Menge Situationen irgendwie „reinschlittert“ – eben so, wie das Leben manchmal spielt. Teilweise fand ich die Zeitsprünge sehr abrupt und spontan, davon ab war es aber definitiv spannend, ihren Weg mitzuverfolgen. Es ist eine Mischung aus Sex and the City und Bridget Jones, insgesamt mochte ich die Vibes aber sehr gern.

Für ihre Zeit in NYC hat Emma eine To-Do-Liste aufgestellt, was sie gern erleben möchte. Diese wird auch immer wieder aktualisiert, jeweils am Ende eines Kapitels und damit Monats. Eine wirklich süße Idee!

Der Schreibstil von Nadine hat mir gut gefallen, vor allem merkt man garn icht, dass es ein Debüt ist, wo man sonst häufig noch ein bisschen holprig durchkommt. Im Gegenteil, in zwei Wochen war ich mit Emmas Geschichte durch, die Seiten flogen nur so dahin. Das Cover finde ich ein wenig kitschig, aber mit der Wasserfarbenoptik trotzdem schön.

Be Mine #1: New York Dreams

Oh Gott. Was für ein Chaos.

New York Dreams, S. 270.

Mein Fazit

Insgesamt hat mich die Geschichte von Emma gut unterhalten. Ich habe mit ihr, Isy und Nick mitgefiebert und war praktisch mittendrin in New York. Teilweise haben die Protagonist:innen es sich wirklich ziemlich schwer gemacht, trotzdem bin ich gespannt auf Malibu Love, der leider erst August 2022 erscheint. Wer eine kurzweilige Contemporary-Story mit viel Chaos und NYC-Vibes sucht, für den ist die Geschichte definitiv eine Leseempfehlung!

Daher bewerte ich „New York Dreams“ mit

Eckdaten auf einen Blick

Titel: New York Dreams
AutorIn: Nadine Kerger
Hier in Deutschland erschienen: Oktober 2021
Genre: Contemporary
ISBN: 978-3-442-49221-3
Seitenzahl der Printausgabe: 368 Seiten
Preis: 12,90€ als Taschenbuchausgabe (z.B. bei Thalia*)

*sponsored post ~ Dieser Post ist in Kooperation mit dem Goldmann Verlag entstanden. Das Buch wurde mir kostenlos für die Rezension zur Verfügung gestellt. Die Fotos sind selbst gemacht und ich gebe meine eigene Meinung wieder. Mehr dazu findet ihr in meinem Kooperationsstatement.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar!