New Adult & Romantik Rezensionen

Kanada #2: Free like the Wind

Der zweite Band der Kanada-Dilogie von Kira Mohn war eins der Bücher, auf die ich mich zum Jahresbeginn besonders gefreut habe. Der erste Band – Wild like a River (Rezension) – hat mir sehr gefallen und auch das Interview mit Kira im Herbst war interessant und aufschlussreich. Ob die Geschichte von Rae und Cayden an den ersten Band anschließen kann, erzähle ich euch in diesem Beitrag.

Übrigens lassen sich die Bücher größtenteils unabhängig voneinander lesen. Es gibt in Band 2 ein paar kleine Spoiler, die aber nichts Wesentliches verraten :)

Ich habe niemanden verloren.
Höchstens mich selbst.

Free like the Wind, S. 179.

Worum geht es?

Rae kann sich seit dem Erlebnis vor vier Jahren nur noch mühsam über Wasser halten. Sie jobbt in einem Kino und lebt bei ihren Eltern. Ihre Mutter ist sehr besorgt um sie und bemüht sich, ihr dennoch ihren Freiraum zu lassen. Als Rae jedoch nach einem einschneidenden Ereignis beschließt, ein wenig fernab von Menschen im Jesper Nationalpark wandern zu gehen – und das für mehrere Wochen – erlaubt ihre Mutter das nur, wenn jemand sie begleitet. Und ausgerechnet Cayden erklärt sich seltsamerweise bereit dazu…

Cayden hat eigentlich alles, was man sich wünschen kann: eine Villa zur freien Verfügung, gutes Aussehen, jede Menge Geld in der Hinterhand und dazu noch einen riesigen Sex-Appeal, mit dem er reihenweise Damen verführt. Doch trotzdem hat er das Gefühl, vor einem Scherbenhaufen zu stehen, was vor allem mit seiner Vergangenheit zu tun hat. Die wechselnden Frauen und der steigende Alkoholkonsum sind auf einmal nicht mehr das, was er sucht – und so entschließt er sich, Rae in den Nationalpark zu begleiten.

Und während die beiden also die Weite der Natur erkunden, stellen sie fest, dass sie beide mit Dämonen zu kämpfen haben – und das man diesen Kampf vielleicht besser zu zweit kämpfen könnte…

Rezension

Die Geschichte wird abwechselnd aus Raes und Caydens Perspektive erzählt. Während Rae von Beginn an sympathisch und liebenswert wirkte, musste ich bei Cayden erst ein paar Seiten lesen, bevor er endlich ein anderes gesicht zeigte als die Macho-Aufreißer-Fassade. Spätestens im letzten Viertel des Buches hatte er mich aber definitiv. Von den anderen Charakteren – sprich Haven und Jackson – bekommt man leider nicht mehr allzu viel mit, was ich etwas schade fand.

Die Handlung selbst begann für mich erst ab dem zweiten Viertel, nämlich dann, als die Reise in den Nationalpark endlich losgeht. Der Teil davor war zwar teils notwendig, um die Handlung in Gang zu bringen, für mich aber leider etwas zäh. Sobald es dann aber in die Natur ging, wurde es immer fesselnder zu lesen. Das Ende und die persönliche Auflösung für Cayden war mir dann allerdings leider ein wenig zu übertrieben. Schade!

Kiras Schreibweise überzeugt mich wie jedes Mal aufs Neue. Ich liebe die Dialoge und die Beschreibungen und bin auch hier wieder in weniger als 48h durch gewesen, weil ich es kaum weglegen konnte. Ich liebe auch das zweite Cover wieder sehr, auch wenn mir das erste ein wenig besser gefallen hat. Trotzdem finde ich die Kombination aus den Aquarellfarben und dem Schriftzug wirklich gelungen.

Der schwarze Thron

Ich will Cayden zeigen und auch selbst fühlen, dass wir es schaffen können. Weil wir uns gefunden haben. Trotz all der Scherben, die das Schicksal vor uns ausgestreut hat.

Free like the Wind, S. 355.

Mein Fazit

Insgesamt hat mir Free like the Wind etwas weniger gefallen als Wild like a River, da die Geschichte einige Längen hatte und am Ende einfach etwas „drüber“ war. Nichtsdestotrotz habe ich mich gefreut, wieder nach Kanada zurückzukehren und allein für Kiras wunderbaren Schreibstil hat sich die Reise eindeutig gelohnt. Für Fans von „Bad Boys“ ist das Buch vielleicht noch passender als für mich, insgesamt kann ich euch aber beide Teile der Kanada-Dilogie ans Herz legen & ich bin schon gespannt, was uns aus Kiras Feder als nächstes erwartet.

Daher bewerte ich „Free like the Wind“ mit

Eckdaten auf einen Blick

Titel: Free like the Wind
Autor: Kira Mohn
Hier in Deutschland erschienen: Januar 2021
Genre: New Adult
Empfohlen: keine Angabe
ISBN: 3499004003
Seitenzahl der Printausgabe: 368 Seiten
Preis: 12,99€ als broschierte Ausgabe (z.B. bei Amazon*)

*sponsored post ~ Dieser Post ist in Kooperation mit dem KYSS Verlag entstanden. Das Buch wurde mir kostenlos für die Rezension zur Verfügung gestellt. Die Fotos sind selbst gemacht und ich gebe meine eigene Meinung wieder. Mehr dazu findet ihr in meinem Kooperationsstatement.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar!