Fantasy & Dystopie Rezensionen

Underworld Chronicles #1: Verflucht

Underworld Chronicles - Verflucht

Bei der Frühjahrsvorschau von ONE stach mit Underworld Chronicles sofort ins Auge. Die Kombi aus Urban Fantasy und verschiedensten Unterweltlern – von Trollen über Vampiren zu Werwölfen und Feen ist alles dabei – fand ich superspannend. Dazu kam noch der Klappentext, der eine starke, selbstbewusste Protagonistin versprach. Und, so viel vorab – meine Erwartungen wurden definitiv nicht enttäuscht. Was mich an dem Auftaktband der Underworld Chronicles so überzeugt hat, erzähle ich euch in diesem Beitrag.

Die Reihe ist in vier Bänden abgeschlossen. Band 2 erscheint am 30. September, die Bände 3 und 4 vermutlich 2022 ❤

Es sind die Freundlichen, vor denen man sich in Acht nehmen muss.

Underworld Chronicles, S. 26.

Worum geht es?

Seit Nora Jacobs bei einem furchtbaren Angriff in Detroit ihre Mutter verlor, ist sie immer auf der Hut vor gefährlichen Unterweltlern, denn als Mensch ist sie ihnen natürlich völlig unterlegen. Ihre einzige Rettung: sie hat paranormale Fähigkeiten, mit denen sie die Gedanken und Gefühle von Unterweltlern erspüren kann, ebenso wie einen „siebten Sinn“, der sie vor Gefahr warnt. Obwohl sie also diese innere Alarmanlage hat, gerät sie trotzdem in einen Zwischenfall im Underworld Club und sieht sich plötzlich dem mächtigsten Vampir der Stadt gegenüber, dem sie mit ihren paranormalen Kräften helfen soll. Denn immer mehr Unterweltler verschwinden spurlos und Nora ist vielleicht die Einzige, die ihnen auf die Spur kommen kann. Doch je mehr Nora sich in die Suche nach den Vermissten verwickelt, umso mehr stellt sie fest, dass einige Unterweltler gar nicht so schlimm sind, wie sie immer befürchtet hat…

Rezension

Die Geschichte wird aus Noras Perspektive erzählt. Ich liebe ihren Charakter absolut, sie hat eine freche, rotzige Art, ist aber zugleich selbstbewusst und mutig. Trotzdem gesteht sie sich ein, wenn ihre Grenzen erreicht sind, und wirkt dadurch sehr authentisch. Aber auch die anderen ProtagonistInnen – allesamt Unterweltler – konnten jede Menge Sympathiepunkte bei mir sammeln, vor allem Terrance und Gorgeous ❤ Insgesamt mochte ich das Konzept von Menschen und Unterweltlern sehr, hier hätte ich mir nur manchmal noch ein paar mehr Erklärungen gewünscht, die für Nora scheinbar selbsterklärend waren.

Die Handlung dreht sich vor allem um die Suche nach den vermissten Unterweltern. Diese gestaltet sich als spannend, aber auch immer wieder wirklich witzig, vor allem die Dialoge sind einfach großartig. Die Auflösung am Ende schien mir fast etwas „zu leicht“, aber es sind ja auch noch einige Bände in Aussicht, wo Noras Weg schwieriger werden wird. So hatte Band 1 ein wenig was von „in der Welt ankommen“, was aber die ganze Zeit super unterhaltsam und spannend war.

Die Sprache von Jackie May (einem Pseudonym von Kelly Oram und Josh Oram) ist flüssig und man kommt super durch die Seiten. Ich musste oft lachen, habe aber auch ebenso oft mitgefiebert. Witzige Hinweise auf Marvel und diverse Werke mit Vampiren lockern die eher ernste Geschichte auf. Das Cover finde ich übrigens absolut großartig, die Goldprägung macht es superedel und ich mag die Optik mit den Fledermäusen und der Silhouette. Definitiv schöner als die Originalcover ❤

Underworld Chronicles - Verflucht

Du gehörst zu meinem Clan, Nora.

Underworld Chronicles, S. 294.

Mein Fazit

Insgesamt hatte ich sehr viel Freude mit Nora und den Unterweltlern. Es gibt superviele individuelle und spannende Charaktere, die definitiv neugierig auf mehr machen! Ich hätte mir noch ein paar mehr Erklärungen und Beschreibungen gewünscht, aber dafür gibt es ja noch drei Folgebände. Ich bin jedenfalls sehr gespannt und werde Noras Geschichte definitiv weiter verfolgen.

Daher bewerte ich „Underworld Chronicles“ mit

Eckdaten auf einen Blick

Titel: Underworld Chronicles: Verflucht
Autorin: Jackie May
Hier in Deutschland erschienen: Mai 2021
Genre: Urban Fantasy
Empfohlen: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3846601242
Seitenzahl der Printausgabe: 304 Seiten
Preis: 17€ als gebundene Ausgabe (z.B. bei Amazon*)

*sponsored post ~ Dieser Post ist in Kooperation mit dem ONE Verlag entstanden. Das Buch wurde mir kostenlos für die Rezension zur Verfügung gestellt. Die Fotos sind selbst gemacht und ich gebe meine eigene Meinung wieder. Mehr dazu findet ihr in meinem Kooperationsstatement.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar!