Projekte & Challenges

21in2021 #wanttoread – Erstes Quartal

Hallo ihr Lieben! Und schon sind die ersten drei Monate des Jahres 2021 so gut wie aufgebraucht. Durch die aktuelle C-Situation hatte ich weiterhin viel Zeit zum Lesen und habe, was #21in2021 angeht, schonmal richtig gut vorgearbeitet, yay! Insgesamt konnte ich schon 9 von 21 Büchern „abarbeiten“. Mehr zu den einzelnen Büchern erzähle ich euch in dem jeweiligen Abschnitt, Links zu Rezensionen, sofern vorhanden, gibts natürlich auch :)

Bücher aus dem Genre Fantasy

King of Scars – Thron aus Gold und Asche
Das Gold der Krähen
Rule of Wolves – Thron aus Nacht und Silber

Skyward #1: Der Ruf der Sterne
Die letzten Stunden #1: Chain of Gold (Rezension)
Die ältesten Flüche #2: Das verlorene Buch

Chain of Gold war absolut großartig, ich liebe die Reihe jetzt schon sehr! Die Charaktere, das Setting, und natürlich die Tatsache, dass man Jem und Tessa wiedertrifft, gefällt mir total. Ich bin schon sehr gespannt auf die Folgebände! Das verlorene Buch ist übrigens jetzt im März bei mir eingezogen, das wird also auch bald gelesen :)

Gods of Ivy Hall #1: Cursed Kiss
Gods of Ivy Hall #2: Lost Love
Elfenthron (Rezension)

Cursed Kiss habe ich in einer Leserunde gelesen, nachdem es ein Jahr auf dem SUB gewartet hat. Leider konnte es mich nicht so wirklich begeistert, schade! Trotzdem will ich definitiv noch wissen, wie es in Lost Love weitergeht. Band 2 habe ich mir für April im Buddyread vorgenommen. Elfenthron dagegen war für mich eindeutig ein Highlight, so eine absolut großartige Geschichte! Da könnt ihr euch in der Rezension auf Fangirling gefasst machen…

Reckless #4: Auf silberner Fährte

Bücher aus dem Genre New Adult / Romance

New Dreams
New Horizons
Free like the Wind (Rezension)

Free like the Wind war für mich eindeutig ein Highlight, ich liebe die Dilogie von Kira Mohn aus dem Jesper Nationalpark sehr! Das Setting ist einfach wunderschön und ich mag die Geschichten vor allem für ihre Ruhe sehr.

All Saints Hight #1: Die Prinzessin
All Saints Hight #2: Der Rebell
Find me in the Storm

Ähnlich wie bei Free like the Wind ging es mir bei Find me in the Storm. Auch hier wieder ganz große Liebe für die Charaktere und das ruhige Setting an der irischen Küste. So so schön!

Like Gravity
Burlington University #1: Was wir in uns sehen
Beyond the Sea

Sweet like you (Rezension)
Don’t leave me (Rezension)

Sweet like you war für mich leider nur so mittelmäßig, da hatte ich mir einfach mehr erhofft. Alles war etwas zu vorhersehbar und ich fand die Protagonistin um ehrlich zu sein eher anstrengend. Schade! Don’t LEAVE me dagegen war eindeutig ein würdiger Abschluss für die Don’t-Trilogie. Packend, romantisch, wunderbar!

Wie lief es bei euch in den ersten drei Monaten? Schreibt es mir gern in die Kommentare oder schaut bei meinem Instagram-Kanal vorbei, da halte ich euch aktuell auf dem Laufenden, was ich so lese ❤

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar!